close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen, treu sein

     

  • SCHENGEN-ZONE

  • DIE SCHENGEN-ZONE

     

     

     

    Drittstaatsangehörige, die Inhaber eines nationalen Aufenthaltstitels eines Schengen-Staates sind, dürfen sich auf dessen Grundlage und auf Grundlage eines Reisedokuments für bis zu 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen (gerechnet ab dem Tag der ersten Einreise) auch im Hoheitsgebiet der übrigen Schengen-Staaten aufhalten, unter folgenden Voraussetzungen:

     

    • sie sind in Besitz eines gültigen Reisedokuments der in den letzten 10 Jahren ausgestellt worden ist und der mindestens 3 Monate nach der geplanten Ausreise gültig sein wird;
    • das Ziel des Aufenthalts und dessen Bedingungen begründen, und über genügend Geldmittel für den Unterhalt verfügen;
    • sie gelten nicht als Personen, die die öffentliche Ordnung, die Sicherheit oder die internationalen Beziehungen eines der Mitgliedsstaaten gefährden könnten, insbesondere sie dürfen sich nicht auf der Liste von Personen befinden, denen eine Einreise versagt wurde.

     

    Das gleiche gilt für Drittstaatsangehörige, die Inhaber eines von einem Schengen-Staat ausgestellten nationalen Visums (Typ D) sind.

     

    Print Print Share: