close

  • Polen dienen, Europa gestalten, die Welt verstehen

     

  • NACHRICHTEN

  • 28 April 2017

    Der am 2. Mai begangene Tag der Polonia (d.h. Bürger polnischer Herkunft) und der Polen im Ausland wurde 2002 auf Initiative des Senats der Republik Polen durch den Sejm „als Beweis der Anerkennung für die über Jahrhunde erfolgten Leistungen und den Beitrag der Polonia und der Polen im Ausland zur Wiedererlangung der polnischen Unabhängigkeit, für ihre Treue und Verbundenheit mit dem Polentum, wie auch ihre Hilfe für das Vaterland in dessen schwersten Augenblicken“ eingeführt.

    Aus Anlass des heutigen Tages der Polonia und der Polen im Ausland danke ich Ihnen für Ihre Aufopferung für die Sache des Vaterlandes, für die Pflege des polnischen Erbes, der Sprache und Kultur, wie auch die Förderung eines positiven Polenbildes auf der ganzen Welt. In meinem eigenen Namen und dem der polnischen Diplomatie wünsche ich Ihnen Erfolg sowohl im Privat- und Berufsleben, als auch im öffentlichen Bereich. Ich zähle darauf, dass Sie nicht nur Kontakt zu unserem Land halten, sondern auch nach Polen zurückkehren werden, denn unsere Türen stehen Ihnen immer offen. Ich hege auch die tiefe Hoffnung auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit für den guten Namen Polens und eine noch wirksamere Werbung für die Leistungen der Polen jenseits der Grenzen unseres Landes.

     

     

    Witold Waszczykowski

    Minister für Auswärtige Angelegenheiten

     

     

    Nach Angaben des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten leben zwischen 18 und 20 Millionen Polen außerhalb der Landesgrenzen: rund 12,5 Mio. in Nord- und Südamerika, 4,3 Mio. in Westeuropa und 1,5 Mio. in Osteuropa. Die größte polnische Diaspora befindet sich in den Vereinigten Staaten, wo 2012 9,6 Mio. Menschen angaben, polnischer Herkunft zu sein.

     

    In seiner Regierungserklärung im Sejm der Republik Polen im Februar 2017 betonte Außenminister Witold Waszczykowski, dass „die Polonia und die außerhalb der Landesgrenzen lebenden Polen einen besonderen Platz in der Außenpolitik der Republik einnehmen. Sie sind Mitglieder der polnischen Familie, ein Stück Polen in den entferntesten Winkeln der Welt“.

     

    Die polnische Regierung pflegt die Kontakte zur Polonia und den im Ausland lebenden Polen auf vielerlei Art und Weise, u.a. durch das „Regierungsprogramm der Zusammenarbeit mit der Polonia und den Polen im Ausland 2015-2020“, das die strategischen Ziele definiert: Förderung des Polnischunterrichts sowie des Unterrichts in polnischer Sprache und über Polen, Festigung der polnischen Identität und Gewährleistung von Möglichkeiten der Teilhabe an der nationalen Kultur, Stärkung polnischer Gruppen im Ausland, Förderung der Rückkehr von Polen in die Heimat und Schaffung von Anreizen für Polnischstämmige, sich in Polen niederzulassen, sowie die Entwicklung von Kontakten zu Polen auf vielen Ebenen.

     

    Büro des Pressesprechers

    Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten

    Print Print Share: