close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen treu sein

     

  • NACHRICHTEN

  • 11 Oktober 2017

    Am 9. Oktober 2017 haben wir in der Botschaft der Republik Polen in Berlin den Tag der Polnischen Polizei begangen. Gastgeber der Feier war Botschafter Andrzej Przyłębski, während der Verbindungsoffizier der Polnischen Polizei in Deutschland, Junior-Insp. Wiesław Gom, mit der Gesamtorganisation des Tages betraut war.

     

    Die Veranstaltung des Tages der Polnischen Polizei in den Akkreditierungsländern polnischer Verbindungsoffiziere steht im Einklang mit den Zielen der Mission der Verbindungsoffiziere. Es ist eine hervorragende Gelegenheit zur Imageförderung für die polnische Polizei jenseits der Landesgrenzen sowie zur Anknüpfung und Intensivierung der polizeilichen Zusammenarbeit. Es ist auch eine günstige Gelegenheit, um Aktivität, Engagement und Professionalität in der Tätigkeit zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im In- und Ausland zu würdigen.

     

    Die Hauptkommandantur der Polizei (KGP) wurde bei der Feier in der Botschaft der RP durch Junior-Insp. Łukasz Wiliński, Direktor des Büros für internationale polizeiliche Zusammenarbeit (BMWP) repräsentiert. Die grenznahen Kommandanturen der Woiwodschaftspolizei waren vertreten durch Oberinsp. Tomasz Trawiński, Kommandant der Woiwodschaftspolizei in Breslau, Insp. Jarosław Janiak, Kommandant der Woiwodschaftspolizei in Gorzów Wielkopolski (Landsberg an der Warthe), und Junior-Insp. Jarosław Pasterski, stellvertretender Kommandant der Woiwodschaftspolizei in Stettin. Außerdem nahm Junior-Insp. Tomasz Wieczorek, Direktionsleiter des Zentralen Ermittlungsbüros der Polizei in Gorzów Wielkopolski, an der Feier teil.

     

    Auf Einladung des Verbindungsoffiziers der polnischen Polizei in Deutschland waren zahlreiche Vertreter der deutschen Seite, des Bundesministeriums des Innern, des Zolls und der Bundespolizei in der Botschaft der RP in Berlin erschienen. An der Feier nahmen auch Vertreter der höchsten Führungsebene der Landespolizeien von Brandenburg, Sachsen, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern teil.

     

    Zu der Feier kamen auch Verbindungsoffiziere aus der Ukraine, Rumänien, Frankreich und Kanada sowie Vertreter der Leitung der Botschaft der RP in Berlin, der Militärattaché und der Verbindungsoffizier des polnischen Grenzschutzes.

     

    Die anwesenden Gäste wurden vom Gastgeber der Veranstaltung, Botschafter Andrzej Przyłębski, begrüßt. Im Namen des Hauptkommandanten der Polizei ergriff Junior-Insp. Łukasz Wiliński, Direktor des Büros für internationale polizeiliche Zusammenarbeit, das Wort, anschließend sprach Junior-Insp. Wiesław Gom, Verbindungsoffizier der polnischen Polizei in Deutschland, und zum Abschluss als Vertreter der deutschen Seite der Polizeipräsident der Landes Brandenburg Hans-Jürgen Mörke.

     

    In den Reden wurde das sehr gute Niveau der Zusammenarbeit zwischen der polnischen und der deutschen Polizei hervorgehoben. Polizeipräsident Mörke lobte die Kooperation mit der polnischen Polizei und erwähnte den erheblichen Rückgang der Kriminalität in den brandenburgischen Grenzgemeinden zu Polen.

     

    Das Treffen in der Botschaft der RP in Berlin war auch eine Gelegenheit zum Austausch von Ansichten und Meinungen zu aktuellen Bedrohungen durch den Terrorismus und die grenzüberschreitende Kriminalität.

     

    Bearbeitung:
    Junior-Insp. Wiesław Gom
    1. Botschaftsrat an der Botschaft der RP in Berlin

    DSC03878
    DSC03921
    DSC03945
    DSC04101
    DSC04146
    DSC04215
    DSC04261

    Print Print Share: